Welpengruppe

_DSC2218_sized.jpg

Seit der Einweihung des Welpenspielplatzes am 06.06.2010 (Tag des Hundes)  treffen sich Welpen und deren Besitzer regelmäßig bei Wind und Wetter auf dem Übungsplatz des S.f.G in Drögenbostel. Die Besitzer müssen nicht einmal Mitglied im Verein sein, um ihrem Hund die Möglichkeit zu geben, sich nach Herzenslust austoben zu können. In dieser zwanglosen Umgebung sozialisiert sich der Hund sozusagen fast alleine, er lernt als „ Fremdsprache“ die seiner Artgenossen und baut Selbstbewusstsein auf.
Das Prinzip ist ähnlich wie bei Kindern:  zuerst kommt der Kindergarten (Welpengruppe), daran schließt sich die Vorschule (Junghundegruppe) an, und dann beginnt die Schule (Ausbildung). Auch Hunde können die Schule bis zum „Abitur“ (z.B. Begleithund- oder Gebrauchshund-Prüfung) besuchen.

Bis zu einem Alter von ca. 6-7  Monaten bleiben die Hunde in der Welpengruppe. Das genaue Alter für den Übergang zur Junghundgruppe ist abhängig von der Entwicklung des einzelnen Hundes.

Ziele der Welpenausbildung sind die Sozialisierung mit anderen Artgenossen, das Entdecken und Ausbauen eigener Fähigkeiten, Stärkung der Bindung an seinen Menschen und die Gewöhnung an die Umwelt, beispielsweise berühren und berührt zu werden.

Um diese Ziele zu erreichen, werden die Welpen  spielerisch an verschiedene Geräusche und Untergründe gewöhnt und lernen damit umzugehen, sie lernen Tunnel zu durchlaufen, das Spiel mit dem Flatterband, durch eine Gruppe zu laufen oder ein Bällebad zu nehmen…..

Zwischendurch findet immer wieder das Abrufen durch „Frauchen“ oder „Herrchen“ aus der Gruppe statt, um die Bindung zwischen Hund und Mensch zu festigen.
All dieses findet unter den Augen geschulter Übungsleiter/innen statt, die den Hundebesitzern während und auch nach der Übungsstunde zu Fragen „ rund um den Hund“ hilfreich mit Auskunft zur Verfügung stehen. Dieses können Fragen zur Ersten Hilfe beim Hund, Erkrankungen, weiteren möglichen Ausbildungswegen und vieles andere mehr sein.

Die Welpenausbildung findet mit Ausnahme von Feiertagen – wie beispielsweise dem Ostersonntag – ganzjährlich sonntags in der Zeit von 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr statt, ein Beginn ist jederzeit möglich.
Damit Ihr Welpe schon eine gewisse Bindung zu Ihnen aufbauen kann, sollten Sie ihm vor dem ersten Besuch der Welpengruppe eine ein- bis zweiwöchige Eingewöhnungsphase in seinem neuen Zuhause gönnen.

Wir bitten, sich bis 09.45 Uhr vor dem Hundeplatz einzufinden. Bitte den Welpen mindestens 2 Stunden vor dem Treffen nicht füttern, denn mit einem vollen Magen spielt es sich nicht besonders gut!  Der Hund sollte ein normales Halsband tragen, bitte kein Geschirr und keine Flexileine. Kleine Leckerlis dagegen sind bitte mitzubringen.

Die Übungsleiter/innen freuen sich sehr auf Euren Besuch!

Ansprechpartnerin für die Welpenausbildung ist:

Janina Cammann, Tel. 0151 – 23363625

Fotos in der Galerie.