VDH-Hundeführerschein

 

Der Gesetzgeber verlangt ab dem 01. Juli 2013 den Erwerb des Hundeführerscheins für Hundehalter, die in den letzten 10 Jahren nicht durchgängig zwei Jahre lang einen Hund angemeldet hatten. Bitte informieren Sie sich beim Ordnungsamt Ihrer Stadt oder Gemeinde, ob Sie zu diesem Personenkreis gehören.

Falls Sie den Hundeführerschein nachweisen müssen, können Sie sich bei uns auf die notwendige Prüfung vorbereiten. Dieses Angebot richtet sich nicht nur an Hundebesitzer/innen aus dem Landkreis Rotenburg, sondern auch aus den Nachbarkreisen wie z.B. Verden oder dem Heidekreis.

Das nächste Seminar beginnt am 06. Juli 2017, es gibt nur noch wenige freie Plätze.

Zwei unserer Ausbilder/innen, Janet Schlee-Viol und Wilhelm Lünsmann, haben durch eine Zusatzausbildung die Berechtigung erworben, gemäß den Richtlinien des Verbandes der Gebrauchshundsportvereine e.V. vorbereitende Seminare zum Erwerb des VDH-Hundeführerscheins durchzuführen.
Die Ausbildung und Prüfung im Rahmen des VDH-Führerscheins sind auf drei Säulen aufgebaut:

  • Sachkunde des Hundehalters

An zwei Übungstagen in der Woche zu je 1,5 bis 2 Stunden ist die Vermittlung von theoretischen Grundkenntnissen wie Haltung, Umgang und Ausbildung von Hunden vorgesehen. Im Rahmen einer schriftlichen Sachkundeprüfung wird am Ende des Vorbereitungsseminars das erlangte Wissen von einem neutralen Prüfer abgefragt.

  • Gehorsam des Hundes
  • Sozialverträglichkeit des Hundes

Im praktischen Teil geht es um den Gehorsam und die Sozialverträglichkeit des Hundes in der Öffentlichkeit. Der Hund sollte sich friedlich und sozialverträglich präsentieren und darf trotz Ablenkung nicht unangemessen aggressiv reagieren. Er muss durch den Hundeführer kontrollierbar und jederzeit beherrschbar sein. Dieser Ausbildungs- und Prüfungsteil hat eine zentrale Bedeutung. Auf diese Thematik werden die Ausbilder ganz besonders eingehen. Die praktische Prüfung wird ebenfalls von einem neutralen Prüfer abgenommen.

Bei Kursbeginn haben die Hundehalter eine Haftpflichtversicherung und einen aktuellen Impfausweis vorzulegen.

Nach der Neufassung des Niedersächsischen Gesetzes über das Halten von Hunden müssen alle Hunde über 6 Monate durch ein elektronisches Kennzeichen (Transponder) mit einer Kennnummer gekennzeichnet sein.

Zugelassen für das Seminar sind Hunde aller Rassen und Mischlinge ab 9 Monaten, das Mindestalter für die Prüfung ist 12 Monate.

Die Seminargebühr für den VDH Hundeführerschein beträgt einheitlich 122,50 Euro pro Teilnehmer/in und ist bei Beginn des Seminars zu entrichten.

Informationen zur Anmeldung bei Wilhelm Lünsmann: 04260 357, Mobil 0173 6115893 oder wilhelm.luensmann@t-online.de

Unsere Empfehlung zum Schluss: Besuchen Sie schon mit Ihrem Welpen unsere Welpengruppe und anschließend die Übungsstunden, dann werden Sie optimal auf die Prüfung vorbereitet sein und können ihr ganz gelassen entgegen sehen. Eine Mitgliedschaft im Verein ist weder hierfür noch für die Teilnahme am Seminar  erforderlich.