VDH-Hundeführerschein – noch Plätze frei

Auch in diesem Jahr bietet der Sportverein für Gebrauchshunde Visselhövede und Umgebung einen Kurs zum Erwerb des VDH- Hundeführerscheins an.
Die Ausbildung in Theorie und Praxis erfolgt
vom 04.07.2019 bis 12.10.2019 jeden Donnerstag- und Freitagabend ab 19.00 Uhr.
Der Kurs schließt mit einer Prüfung und dem Zertifikat “VDH-Hundeführerschein” ab.
Erlernt werden Gehorsamsübungen wie Sitz, Platz und das bei Fuß gehen mit und ohne Leine sowie sicheres Verhalten im Straßenverkehr, Hundebegegnungen und andere herausfordernde Situationen des Alltags. Besonders großer Wert wird auf die Bindung zwischen Mensch und Hund gelegt, hier bieten die erfahrenen Trainer*innen individuelle Unterstützung und Tipps.
Das wichtigste Ziel des VDH-Hundeführerscheins ist das rücksichtsvolle Auftreten von Hund und Halter in der Öffentlichkeit. Deshalb umfasst die VDH-Ausbildung diese drei Säulen:

  • Sachkunde der Hundehalter*innen
  • Gehorsam des Hundes
  • Sozialverträglichkeit des Hundes

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, wenden Sie sich per Mail an: sfg-vdh@web.de 
oder besuchen Sie uns auf dem Hundeplatz in Drögenbostel zu unseren Trainingszeiten:
Montags zur Basisarbeit ab 18.00 Uhr,
Dienstags zum Agility ab 18.30 Uhr,
Mittwochs zur Basisarbeit ab 18.00 Uhr,
Sonntags Welpengruppe von 10.00 – 11.00 Uhr.

Prüfung 23.10.2016

1von links: Matthias Dreiucker mit Lenox, Regina Klemm (Ben ruht sich schon zu Hause aus), Carina Reshöft mit Jamie, Ausbilderin Janina Cammann, Leistungsrichter Heiko Scharmer, Sabine Völker mit Luna, Ilka Baier-Stelter mit Max. Vorne: Lara Neundorf mit Henry und Iris Emmann mit Nelly.

Urkundenvergabe bei schönstem Sonnenschein

Am vergangenen Sonntag, 23.10.2016, haben sich wieder 6 Teams  auf dem Hundeplatz eingefunden, um die Begleithundprüfung (BH-VT), der Anfang einer jeden Hundesportkarriere, abzulegen. Sie haben fleißig geübt und das hat sich ausgezahlt: Alle haben bestanden.  Die Teams haben in der Theorie, in der Unterordnung und im Straßenteil gut abgeschnitten.

Ein weiteres Team hat sich in den letzten 12 Monaten auf die Fährtenhund-Prüfung (FH2) vorbereitet (Fremdfährte etwa 1800 Schritt lang, 8 Schenkel, 7 Winkel, 7 Gegenstände, etwa 3 Stunden alt, Verleitungsfährte, Ausarbeitungszeit 45 min.)  Regina Klemm hat mit ihrem Labrador Ben und 90 erreichten Punkten eine sehr gute Leistung gezeigt.

Leistungsrichter Heiko Scharmer bestätigte der Ausbilderin Janina Cammann und der Prüfungsleiterin Christa Kröger das hohe Ausbildungsniveau des Vereins und wünschte allen Prüflingen weiterhin viel Erfolg im Hundesport.

Der goldene Oktober zeigte sich von seiner schönsten Seite. Der Himmel lächelte genauso wie die Prüflinge beim Überreichen der Urkunden. Mit einer zünftigen Bratwurst endete dieser aufregende Prüfungstag.